Ossi’s Eleven

Kaum aus dem Knast entlassen, kommt Oswald „Ossi“ Schneider (Tim Wilde) auf die Idee, die ihn schnell reich machen soll: in einer Gießerei, in der die gute alte D-Mark eingeschmolzen wird, will er sich bedienen. um die schweren Geldsäcke unbemerkt abtransportieren zu können, schart er für den Coup die seltsamsten Typen um sich.

Dieser Beitrag wurde unter Hochschulzeitung ad rem, Kino & Film veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.